Moseltalbahn

 

Historische Reise mit der Moseltalbahn von Trier nach Bullay

 

Die Moseltalbahn, liebevoll auch das »Saufbähnchen« genannt, verband von 1905 bis 1962 Trier mit Bullay und bildete so auf der rechten Moselseite einen Verkehrsstrang, der sämtliche Moselstädte und Dörfer anfuhr, die ja von der Hauptlinie der Eisenbahn nicht berührt wurden. Selbst in den Jahren vor der Einstellung hatte die Bahn noch Fahrgastzahlen, von denen manche Eisenbahnstrecke heute nur träumen kann. Sie war mit ihrem Personen- und Güterverkehr eine Lebensader des Moseltals und eine ganz besondere touristische Attraktion.

Leider hat man gerade die touristischen Aspekte in den 60er Jahren nicht erkannt, vielleicht waren auch Autolobby und »weg damit«-Vorstellungen zu stark. Jedenfalls wurde die ganze Strecke radikal abgebaut und es wurde nicht erwogen, wenigstens Teilstrecken zu erhalten und touristisch zu nutzen.

Aber am Bildschirm lässt sich der Weg von Trier nach Bullay noch nachvollziehen.

Wir haben eine Reiseführer-Broschüre aus den 20er Jahren ins Netz gestellt:

 

 

 Gastgeber-Tipps

Finden Sie das passende Hotel, eine schöne Ferienwohnung oder ein Gästezimmer!

 

 Prospektanforderung

 Fordern Sie sich weitere Informationen zu einzelnen Moselorten oder Moselregionen an!

 

Veranstaltungen
 Zu einem Mosel-Urlaub gehört auch der Besuch eines schönen Weinfestes.